Metal.de
"Die Welt ist im Wandel" war ein berühmtes Filmzitat und trifft im übertragenen Sinne auch auf die Formation CRYSTAL CROW aus Süddeutschland zu. Es ist schon erstaunlich, wie sich der Underground in der letzen Zeit gewandelt hat und eine hervorragende Formation nach der anderen in Richtung Hörerschaft schickt.
CRYSTAL CROW nehmen dabei mit ihrem 4-Track Demo eine ganz besondere Position ein und bescheren uns mit "Love Again" einem Appetithappen, der Lust auf Mehr macht. Oft machen junge Kapellen den Fehler, und eifern gestandenen Größen nach.
CRYSTAL CROW sind zugegebenermaßen keine Anfänger mehr, machen aber weder diesen, noch kaum einen anderen Fehler auf "Love Again". Die Band geht eigeständig ihren Weg, jedoch mit den nötigen Blicken zur Seite. "Love Again" trägt deutlich die Handschrift der Süddeutschen, macht aber keinen Hehl aus gewissen Verwandtschaftsverhältnissen zu Genregrößen wie PARADISE LOST, MOONSPEL, EDGUY und gar DREAM THEATER. Auch wenn der Gesang beim ersten Durchgang etwas gewöhnungsbedürftig wirkt, ist er das wohl markanteste Stilmittel der Band und entpuppt sich durch seine ungeheure Variabilität, die oft mehrere Sänger vermuten lässt, zum tragenden Element der Formation. Man spürt die Akribie mit der die Jungs auf "Love Again" vorgegangen sind. Jeder der vier Songs ist hörbar durchdacht und geleitet den Hörer zielsicher durch dunkel angehauchte Songs mit einem Faible für Gitarrensoli.
Obwohl die Songs recht geradlinig sind, kommt vor allem durch das Drumming ein deutlich progressives Element hinzu. CYRYSTAL CROW liefern in meinen Augen eines der Besten Demo-Scheibchen des vergangenen Jahres ab und sollten angesicht der Qualität von "Love Again" 2005 keine Schwierigkeiten haben einen Deal unter Dach und Fach zu bekommen. Das hervorragend produzierte Werk könnt ihr euch auf der Page der Band sichern. Es lohnt sich!

Punkte: 8/10
(Norman / 02.01.2005)
 
 
< Zurück   Weiter >